Archive

Gefühlssonne (Idee/Ritual für den Schulalltag)

Wie ich ja bereits letzte Woche angekündigt habe, werde ich den Januar hier auf dem Blog nutzen, um euch kleine Ideen bzw. Rituale vorzustellen, die man gut in den Schulalltag integrieren kann.

Dabei ist mir auch wichtig, dass diese Ideen einen Mehrwert für euch und eure Schüler:innen bieten und die Ideen nicht so viel Materialien benötigt, um sie umzusetzen.

Heute stelle ich euch eine Idee vor, die ihr zu Beginn des Schultages durchführen könnt. Es handelt sich dabei um die „Gefühlssonne“.

Ihr benötigt dafür nur den Innenkreis einer Sonne und Kärtchen (Strahlen) mit allerlei „gefühlsorientierten“ Adjektiven. Diese druckt ihr auf farbiges Papier und laminiert sie, wenn ihr das möchtet. Die Kärtchen lassen sich dann prima in einem Becher aufbewahren.

Und so geht ihr vor: Der Innenkreis wird an der Tafel befestigt. Alternativ kann man diesen Kreis auch in die Mitte des Sitzkreises legen. Die Gefühlskärtchen werden im Sitzkreis oder im Klassenraum ausgelegt. Sobald die Schüler:innen das Klassenzimmer betreten, suchen sie sich eine Karte aus, die zu ihrer aktuellen Gefühlslage passt und heften dieses an den Innenkreis. So entsteht nach und nach eine vollständige Sonne. Anhand der Strahlen lässt sich nun ablesen, wie es den Kindern geht. Dies kann man dann auch zu Beginn des Schultages gemeinsam thematisieren und besprechen. Wer etwas zu seiner Wahl des Kärtchens bzw. zu seinen Gefühlen sagen möchte, kann das tun. Allerdings ist niemand gezwungen, sich zu äußern. Auch als Lehrkraft kann man übrigens ein Kärtchen anheften. Schön ist es, wenn die Sonne den Schultag über sichtbar bleibt. Kurz vor Ende des Tages kann man dann so nochmals darauf zugreifen und evtl. reflektieren, ob sich die Gefühle im Lauf des Tages geändert haben.

Die „Gefühlssonne“ könnt ihr übrigens nicht nur zu Beginn eines Schultages, sondern auch mal am Ende eines solchen legen lassen. Auch im Fachunterricht (z.B. Ethik oder Religion) kann man die „Gefühlssonne“ am Ende einer Stunde einbauen.

Wichtig ist, dass ihr die „Gefühlssonne“ bei der ersten Durchführung gemeinsam besprecht und ein bisschen anleitet. Sobald sich die Kinder auskennen, können sie das Gestalten der Sonne dann auch selbständig ausführen.

Falls ihr die „Gefühlssonne“ einmal ausprobieren möchtet, findet ihr unten wieder die passende Downloaddatei. Die Datei enthält verschiedene Innenkreise und mehr als 40 Gefühlskärtchen. Falls ein Kind einmal kein passendes Gefühlskärtchen findet oder das gewünschte Kärtchen schon anderweitig ausgewählt wurde, kann man die Kinder auch Blankostreifen beschriften lassen. Diese findet ihr ebenfalls in der Datei.

Ich würde mich freuen, wenn euch die Idee gefällt!

Hier zum Material:

„Gefühlssonne“ (Legematerial): Hier zum Material

18 Kommentare
  • doodle
    Gepostet um 09:02h, 22 Januar Antworten

    Liebe Daniela,
    danke für diese wunderschöne Idee! Mit deiner umfangreichen Kärtchensammlung kann man auch gleichzeitig schön den Wortschatz vieler Kinder erweitern.
    Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag und viel Kraft in dieser anstrengenden Zeit bis zu den Halbjahresinformationen (Noten, Beratungsgespräche, Berichte, Konferenzen, …)!
    Liebe Grüße
    doodle

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 11:16h, 22 Januar Antworten

      Liebe doodle!
      Wie schön, wieder hier von dir zu lesen 🙂
      Danke für deinen netten Kommentar!
      Dir wünsche ich auch alles Liebe und Gute und gaaaaaaanz viel Kraft für die nächste Zeit!
      Halt durch!
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Daniela

  • Karen Schlicht
    Gepostet um 09:20h, 22 Januar Antworten

    Liebe Daniela, auch als „alter Hase“ finde ich bei dir immer wieder wunderschöne Anregungen, die in meiner Klasse immer sehr gut ankommen. Herzlichen Dank dafür

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 11:17h, 22 Januar Antworten

      Wie schön, das zu hören 🙂
      Dann freue ich mich, wenn du immer mal wieder etwas findest, was dir zusagt!
      Liebe Grüße
      Daniela

  • Esther
    Gepostet um 10:27h, 22 Januar Antworten

    Liebe Daniela,
    vielen Dank für die tolle Anregung! Solche Rituale kommen manchmal zu kurz, gerade weil man so viel zu tun hat und vielleicht im Terminstress ist (ich bin da ganz bei Doodle: Noten, Beratungsgespräche, Konferenzen…)! Um so wichtiger, dass man mal wieder daran erinnert wird, sich einen Moment lang zu besinnen und nach sich und den Kindern zu schauen.
    Danke, dass du da für uns sorgst!
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir,
    ganz liebe Grüße aus Ba-Wü
    Esther

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 11:18h, 22 Januar Antworten

      Liebe Esther!
      Danke für dein nettes Feedback!
      Ja, solche Rituale verliert man wirklich leicht aus dem Blick, weil so oft gefühlt hundert andere Sachen zu erledigen sind und dann einfach die Zeit fehlt, die man sich eigentlich für diese Dinge nehmen sollte.
      Dir wünsche ich ebenfalls einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
      Glg, Daniela

  • Annika Sofsky
    Gepostet um 11:46h, 22 Januar Antworten

    Tolles Material! Was macht man, wenn ein Kind das gleiche Gefühl aufhängen möchte, wie ein anderes Kind?

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 12:00h, 22 Januar Antworten

      Hallo!
      Das habe ich eigentlich im Post bereits erwähnt 😉
      Ich lege Blankos bereit, die die Kinder beschreiben können oder sie suchen sich ein Gefühl, das dem ihrem ähnlich ist.
      Ansonsten kannst du natürlich auch alle Kärtchen mehrmals drucken. Dann hätte man Vorrat 😉
      Denkbar wäre auch, dass die Kinder einen Magneten oder etwas ähnliches hinter den Streifen pinnen, der ihrem Gefühl entspricht.
      Dann würde man gleich sehen, wie viele Kinder heute zum Beispiel „gut gelaunt“ sind usw.
      Liebe Grüße
      Daniela

  • Kira
    Gepostet um 11:54h, 22 Januar Antworten

    Vielen Dank für dieses Material. Das werde ich in meiner ersten Klasse auch mal einbauen.
    Wie schon erwähnt wurde, beim ganzen Stress zur Zeit (Elterngespräche, Lernpläne, …) sollten die Gefühle, die Stimmungen der Kinder nicht zu kurz kommen. 🙂
    LG Kira

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 12:02h, 22 Januar Antworten

      Liebe Kira!
      Danke für deinen lieben Kommentar!
      Ich freue mich, wenn dir die Idee gefällt!
      Und ja, ich kann dir nur zustimmen: Trotz allem sollte man sich immer Zeit nehmen für solche Rituale. Sie sind einfach wichtig und tun allen Beteiligten gut!
      Glg, Daniela

  • Helena
    Gepostet um 14:09h, 23 Januar Antworten

    Was für eine wunderbare Idee mit toller Umsetzung, danke! Ich bin Ethik-Referendarin und freue mich schon auf den Einsatz! 🙂 Liebe Grüße von Helena

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 17:57h, 23 Januar Antworten

      Liebe Helena!
      Hab Dank für dein nettes Feedback!
      Schön zu hören, dass du das Material im Ethikunterricht einsetzen willst.
      Liebe Grüße und alles Gute für dich
      Daniela

  • Lotte
    Gepostet um 16:21h, 23 Januar Antworten

    Liebe Daniela,
    ich liebe es in deinem Blog zu stöbern und finde auch immer wieder neue Anregungen. Die Idee Rituale aufzugreifen finde ich richtig klasse, da diese im Alltag zwar praktiziert werden, sich aber selten ändern! Die Gefühlssonne gefällt mir persönlich sehr gut! Vielen lieben Dank für deine vielfältigen Ideen und Materialien!
    Liebe Grüße Lotte

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 17:58h, 23 Januar Antworten

      Liebe Lotte!
      Ich danke dir von Herzen für dein liebes Feedback!
      Wie schön, dass dir die Idee mit den Ritualen gefällt!
      Nächstes Wochenende stelle ich noch eine neue Idee dazu vor, die ich persönlich sehr gerne mag.
      Vielleicht gefällt dir diese dann auch wieder!
      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Daniela

  • Eva
    Gepostet um 23:01h, 23 Januar Antworten

    Hurra! Meine Zeugnisse sind seit gestern fertig und ich fühle mich glücklich, zufrieden, stolz, fröhlich, gut gelaunt, müde und kaputt. 😀
    Deine Sonne bringt mich zum Strahlen und wird mit Sicherheit einen Platz im Morgenreis finden!
    Vielen lieben Dank dafür!
    Gruß von Eva

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 12:33h, 24 Januar Antworten

      Liebe Eva!
      Deine Gefühle kann ich absolut nachvollziehen 🙂
      Ich freue mich, dass dir die Idee der Gefühlssonne gefällt und du im Morgenkreis ausprobieren möchtest.
      Glg, Daniela

  • Bettina
    Gepostet um 08:51h, 24 Januar Antworten

    Eine tolle Variante! Die werde ich mir auf jeden Fall merken! Vielen Dank dafür!

    Ich hab mal eine Klassen-Sonne mit einer Klasse gemacht. Jedes Kind durfte auf die Strahlen schreiben, was es sich von der Klasse im Hinblick aufs Verhalten und das Klassenklima wünscht.

    • Daniela Rembold
      Gepostet um 12:34h, 24 Januar Antworten

      Danke für deine Rückmeldung!
      Deine Variante gefällt mir auch sehr gut.
      Das werde ich mir sicherlich merken!
      Danke fürs Teilen deiner Idee!
      Glg, Daniela

Verfasse einen Kommentar